Co2 ist nicht Klimarelevant!


Die Spezifische Wärmekapazität auf der die ganze Co2 Theorie basiert ist im Verhältnis zur natürlichen Luftfeuchtigkeit 1 zu ca. 230- 460.
Will heissen, die Wirkung des Normalen Wassergehalts in der Luft ist 500 mal grösser als der von Co2 und der Wassergehalt mit dessen schwankungen sind absolut natürlich.
Das ist nur einer von vielen Fakten, gegen die gängige Klimaprophetie und Politische Meinungs und Kostenbildung.

Vorkommen in der Luft: Co2 =                      0.03%                     Wärmekapazität: Co2 = 0.82 KJ/KgK
                                     Wasser(H2O) =  ca. 3-6%                       Wärmekapazität H2O = 1.93 KJ/KgK
                                                            -------------                                                            --------------------  ============
                                      Faktor X         = X 100-200                           +                          = X 2.3              = X 230 bis 460
                                                            -------------                                                            --------------------  ============

Verbrennung:

Holz: C16Heizwert: ca. 5 KWh/Kg
Kohlenstoff in jeglicher Form spaltet oder vergast ab 300°C und bindet sich ab 700°C mit Sauerstoff  C + O2= Co2
1Kg Holz + 1 Kg Sauerstoff = 2 Kg Co2
Co2 ist der Pflanzenbaustoff schlichthin, denn aus 2 Kg Co2 wird 1 Kg Holz und 1 Kg Sauerstoff Co2   C - O2= C+O2
 
(So schliesst sich der Kreislauf, Co2 ist Pflanzendünger und die Pflanze ist Sauerstoffspender und Nahrungsmittel).
Der Mensch atmet 8Vol% Co2 aus, = ca.1.2dl = 1.17g Co2/Atemzug. Spätestens wenn man pro Atemzug Steuern Zahlt,
wurde aus Klimaplanwirtschaft eine Klimadiktatur aber schliesslich leben wir in einem so gesegneten Land,
dass sogar aus den schlechtesten Importen noch was Gutes hervorheben kann.
- Die CoHypothese (Idee/ Theorie) in Form des seit über 20 Jahren proklamierten Selbstläufers,
ist von nicht Wissenschaftlich bis zu einer Philosopie gegen jeden Lebens.
(Wegen ihrer Bosheit wird das Land zur Wüste werden, Bibel) Diese Wüste ist im angekündigten Gebiet auch heute noch! 

Es ist raus: CIA Chef bestätigt Aerosolsprühen in der Athmosphäre. (Quelle und Uebersetzung: Alles Schall und Rauch, 7.7.2016)
Es werden Jährlich 10 Mia. Dollar verwendet um die Athmospäre mit Giftigen Chemikalien zu besprühen. (Aluminium, Barium und mehr. Andere Quellen)
Der Klima Effekt ist auch das Gegenteil der Behauptungen, wie ein Dänischer Wissenschaftler belegte. (Das Geheimniss der Wolken)
In der Solarindustrie wurde ich mal als Religiöser Spinner verschriehen und selbst Schweizer Wetter, Nachrichten und Oeffentliche Dienste leugneten das  seit Jahren.

Die einzig Logische und Wissenschaftliche Konsequenz auf einen Co2 Anstieg:
Das beschläunigte Wachstum der Pflanzen!
Manche Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich die Baumgrenze in den Bergen nach oben verschieben wird. (Quelle: Div. Schweizer Wissenschaftler)
Fragen sie im Gewächshaus in Ihrer nähe nach, die Abgase von Gasbrennern die zum Heizen des Gewächshauses verwendet werden, lassen diese vielfach direkt ins Gewächshaus entweichen als Pflanzenbaustoff.

Zurück zu Brennwerten:
Diesel/ Heizoel: C10H- , Heizwert: 11.9- 12.4 KWh/Kg / 10.0-10.4 KWh/dm3 
1L Oel Verbrennung mit 2m3 O2 = ca. 3Kg Co2 und 1Kg Wasser, da sich der Wasserstoffanteil mit Sauerstoff zu Wasser verbinden.                            
 
Erdgas: CH4, Heizwert: 10.6-13.0 KWh/m3
1m3 Methan ist nach der Verbrennung = 1m3 Co2 + 2m3 Wasserdampf = 1.964 Kg Co2 + 1.6Kg H2O (Wasser).
 
Propan: C3H
8, Heizwert: 12.9- 14.0 KWh/Kg / 25.9-28.3 KWh/m3 
1m3 Propan ist nach der Verbrennung = 3m3 Co2  + 6m3 Wasserdampf = ca. 6Kg Co2 + 3.2Kg H2
 
 
Die Luftreinhalteverordnung von 1992 die seit 2005 auch auf Heizungen von vor 1992 angewendet wird, ist für Dicht besiedelte Gebiete
und dessen Lebensraum berechnet, absolut ausreichend und gut.
 
Eine Oelheizung darf beispielsweise bis 80mg/mCo aufweisen, während eine Holz oder Kohle Heizung bis 4000mg/m3 ausstossen darf.
Auch ein Holzfeuer ist so ziemlich das natürlichste auf der Welt und Co verbindet sich mit der Umgebungsluft in kürzester
Zeit zu Co2 und ist anschliessend auch unbedenklich.
 
Nur um zu veranschaulichen, wie sauber eine Moderne Oelheizung brennt: Ca.:
Co = 10mg/m3, Abgastemperatur nur ca. 50°C gegen bis ca. 300°C bei einem Cheminee
oder Oel früher mit 120- 200°C.   
Der Abgasverlust wurde von früher 10% auf 7% Limitiert aber die Modernsten Heizkessel bringen es auf 1-2% Abgasverlust (Wärmeenergieverlust über das Abgas).                                                    
                                                                                             
Der berühmte Smog in entwicklungsländer, rührt vor allem von billigen 2 Takt Motoren von Mopeds und Rollern,
denen Oel ins Benzin gemischt wird um den Motor mit dem Treibstoff zu schmieren.
Dabei wird massiv unverbranntes Benzin/Oel/ Russgemisch ausgestossen. 
(Der Holzofensmog in Griechenland ist auf die Steuererhöhungen auf Oel, Gas
und das ausweichen in Finanzieller Not zu allem was brennt  zurück zu führen).

Wobei auch zu bedenken ist, dass schon die Sauberen 4 Takt Verbrennungsmotoren der Autos,
Bestenfalls 30% Kraft und 70% Wärme produzieren. In einer 30 Km/h Zohne wird dann pro Kilometer
noch ein mehrfaches an Treibstoff verbraucht als wenn es 50, 60 oder 80 Km/h fahren würde mit der gleichen Motorendrehzahl,
im jeweils höheren Gang. (Der Gang, Französisch auch "la vitesse" genannt = die Geschwindigkeit).

Ein Stromgenerator verbraucht bis zum 5 Fachen Treibstoff in KWh als was er dann als Elektrizität wiedergibt.
(Dennoch ist auch das in manchen fällen angebracht, sonst hätte ja niemand einen Generator).
Ein Blockheizkraftwerk ist nichts anderes als ein Wassergekühlter Stromgenerator, der die Abwärme als Heizung nutzt und
nebenbei während dem Heizen Sekundär noch etwas Elektrizität produziert.                                                                                                                               

Boilerladung:
Der durchschnittliche Verbrauch an Warmwasser pro Person (ohne Badewannen) liegt bei 35l/ Tag.
(Messung: Bundesamt)
Mit Strom Niedertariv ca. Fr. 0.14.-/KWh, kommt das erwärmen um des wassers um ca. 45 Kelvin, ca. auf Fr.50.-/Jahr/Person (m3 X 1.16KWh X Kelvin = KWh)
Mit Strom Hochtariv   ca. Fr. 0.20.-/KWh, gegen Fr.100.-/ Jahr/ Person
Mit Oel: 1L = 10KWh, bei z.B. Fr.100.-/100L, also 1.-/L = Fr.0.10.-/KWh (Brennwerttechnik und Gleitend wie eine Gaswandtherme oder der Müba Chromstahlheizkessel).
Solartechnik für eine keleine Warmwasserunterstützung, bringt hierzulande 20% des Jahreswarmwasserbedarfs zustande, ca. 2% des Jahresenergiebedarfs bei Altbauten. (2% ist kein schreibfehler)!

Alte Stahl oder Gussheizkessel, müssen sich über 55°C halten zum Selbstschutz vor Korrosion mit Kondenswasser.
(Die Verluste sind dadurch wesentlich höher als bei Modernen Heizkesseln und kann alles in allem gut bis 30% auf den Jahresverbrauch ausmachen,
je nachdem wie viele Nachteile sich im Alten System summierten).
(In Fällen, bei denen die ganze Anlage doppelt oder gar 4 mal zu Gross überdimmensioniert war kann es auch eine noch höhere Einsparung ergeben)

Vortschritte:
Lufthygienisch von Gelb zu Blauflammen- Brennern, viel sauberer und auch weniger Luftüberschuss. (Energetisch +2-3%)
Raumluftunabhängige Verbrennungsluft (LAS) Der Heizraum kühlt nicht mehr aus, generell weniger Verluste (Situationsbedingt +?%)
Kondensationstechnik, Abgastemperaturen um 50°C (+5-10% einsparung)
Gleittemperatur, der Heizkessel produziert nur was verlangt wird, er hat keine minimal zu haltende Temperatur mehr. Situationsbedingt, je nach Heizkessel vorher (+10-?%)

Obengenanntes ist nach bestem Fachmännischen Wissen und Gewissen aufgeführt als Dienst am Kunden und von jedem Verständigen überprüfbar.